Just möhrid – Orientalische Karottensuppe

Just möhrid – Orientalische Karottensuppe

Passend zu Ostern startet mein kreativer Neubeginn auf dem Blog heute mit einer Blogparade zum Thema Karotte. Denn Möhren sind gesund und lecker und falls es jemanden interessiert: Sie sind sogar kalorienarm – nicht, dass ich Kalorien zählen würde, aber es ist doch irgendwie interessant zu wissen! Und außerdem ist heute internationaler Tag der Karotte und das ist doch wohl ein Grund zum Feiern oder zumindest ein guter Anlass für eine Blogparade. Mit dabei sind Verena von Hand und Honig, Felix von Felix‘ Kochbook, Alex von SchokoladenFee, Patricia von Patces Patisserie und Probieren und Studieren, Julia von Naschen mit der Erdbeerqueen, Regina von Kochen aus Liebe, Tina von Küchenmomente und Michael von SalzigSüssLecker. Also nur Blogs, die ihr euch unbedingt mal anschauen solltet! Ich jedenfalls bin total happy, dass ich mit so netten Menschen zusammenarbeiten darf und freue mich schon riesig auf die leckeren Ideen und Rezepte von den anderen!

 

Aber zurück zur Karotte: Ich esse nämlich sehr gerne Möhren und konnte mich deshalb kaum für ein Rezept entscheiden. Da ich jedoch auch gerne Suppen esse und es sehr schade finde, dass es immer weniger Suppe gibt, je näher wir dem Sommer kommen, habe ich beschlossen, euch noch schnell das Rezept für eine meiner Lieblingssuppen zu verraten. Im April kann es ja durchaus auch noch einmal kältere Tage geben, auch wenn es meiner Meinung nach jetzt ruhig sonnig und warm bleiben könnte! Und die orientalisch angehauchte Karottensuppe schmeckt auch im Sommer ziemlich gut und ist super einfach und relativ schnell gemacht.

 

Orientalische Karottensuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Was ihr für 4 Portionen Suppe braucht:

300 g Möhren

2 Schalotten

20 g frischer Ingwer

2 EL Olivenöl

1 EL Orientalischer Curry

500 ml Gemüsefond

200 ml Sahne

150 ml Kokosmilch

1 Saftorange

Salz und Pfeffer

 

 

Und so wird’s gemacht:

Zuerst die Möhren, die Schalotten und den Ingwer schälen. Die Möhren anschließend in Scheiben schneiden, die Schalotten würfeln und den Ingwer reiben oder ebenfalls fein würfeln. Alles in einem Topf in etwas Olivenöl andünsten, mit dem Currypulver bestreuen und kurz rösten. Danach mit dem Gemüsefond und der Sahne ablöschen, aufkochen lassen und für 15 bis 20 Minuten bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze garen. Für eine etwas fruchtigere Note nun eine Saftorange auspressen und zur Suppe geben. Das Ganze im Topf pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn ihr die Suppe etwas feiner mögt, könnt ihr sie auch noch durch ein Sieb streichen. Ansonsten müsstet ihr an dieser Stelle nur noch die Kokosmilch aufschlagen (wir haben dafür einen Milchaufschäumer verwendet, es funktioniert aber auch mit einem Pürierstab) und anschließend auf die Suppe geben. Da das Auge ja bekanntlich mitisst, haben wir spontan auch noch etwas glatte Petersilie gehackt und über die Suppe gestreut.

 

 

Das wunderschöne Titelbild für unsere Blogparade ist übrigens von Maren vom Instagram-Account LittleLoveLetters. Schaut unbedingt auch mal bei ihr vorbei, ihr Account ist unheimlich schön und sehr inspirierend! Und vergesst auch nicht, bei den anderen Blogs vorbeizuschauen, da gibt es nämlich noch weitere leckere Rezepte zum Thema Möhre.

 

Ich wünsche wünsche euch jetzt aber erstmal viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

 

Liebe Grüße, eure Jenni ❤︎

 

 

PS: Wenn ihr eins meiner Rezepte ausprobiert, verlinkt mich doch auf Instagram oder Facebook mit #ideenreichkochen damit ich eure Beiträge sehen kann! Ich freu mich drauf!



2 thoughts on “Just möhrid – Orientalische Karottensuppe”

    • Vielen Dank! Die Suppe ist auch wirklich super lecker! Das mit der Sahne und der Kokosmilch ist eine sehr gute Idee! Das werde ich vielleicht auch mal ausprobieren, wenn ich sie das nächste Mal koche!

      Liebe Grüße zurück,

      Jenni

Ich würde mich sehr über einen Kommentar von euch freuen!


%d Bloggern gefällt das: