Über mich

Über mich

Eigentlich habe ich diesen Blog schon im Jahr 2014 gegründet aber irgendwie war ich nie so richtig zufrieden. Deshalb habe ich mich für einen Neustart entschieden – wie ihr hier nachlesen könnt. Aber bevor ich mich wieder kreativ austobe, möchte ich mich und meinen Blog noch einmal kurz vorstellen, damit ihr wisst, was euch erwartet und wer hier eigentlich schreibt:

Hallo ich bin Jenni, 26 Jahre alt, verheiratet mit dem besten Mann der Welt – sorry an alle anderen Männer da draußen, aber für mich ist das nun einmal so – und lebe im schönen Münster. Mein Ideenreich ist sozusagen meine kreative Spielwiese. Dabei möchte ich mich nicht auf ein Thema festlegen. Mich interessieren einfach zu viele verschiedene Dinge. Eigentlich alles was irgendwie kreativ ist und das Leben lebenswert macht und darum geht es auch auf diesem Blog:

Essen und Trinken

Ich liebe gutes Essen! Für mich bedeutet Essen Genuss und das fängt schon beim Einkauf an, den ich am liebsten auf dem Wochenmarkt tätige. Ich versuche möglichst saisonal und regional zu kochen. Die Betonung liegt hierbei ehrlicherweise auf „versuchen“. Manchmal gelingt mir dieses Vorhaben nämlich leider nicht, weil ich zum Beispiel quasi jeden Tag Zucchini essen könnte. Außerdem bin ich Teilzeitvegetarier. Ich muss nicht unbedingt immer Fleisch essen, verzichte aber auch nicht bewusst darauf. Übrigens koche ich auch nur in ganz seltenen Ausnahmefällen alleine. Wenn ich ehrlich bin, muss ich sogar zugeben, dass mein Mann bei uns der Chefkoch ist. Zumindest, was die mediterrane Küche und ausgefallenere Rezepte angeht. Wenn es um einfache aber gute deutsche oder westfälische Hausmannskost geht, habe ich meist das Sagen. Während wir beide sehr gerne – und am liebsten gemeinsam kochen – ist Backen eher so mein persönliches Ding. Ich backe nämlich für mein Leben gerne und mein Mann steht mit Teig auf Kriegsfuß. Mein Favorit sind Cupcakes in allen Variationen. Aber ich mag es nicht so furchtbar süß, deshalb backe ich grundsätzlich mit viel weniger Zucker.

Handgemachtes

Kreatives Arbeiten entspannt mich. Deshalb bastel, male, nähe und gestalte ich gerne. Oft sehe ich im Laden Dinge, die mir gefallen, die aber nicht zu 100% das sind, was ich mir wünsche. Ja, ich gebe zu, ich bin eine Perfektionistin. Das hat dazu geführt, dass ich angefangen habe, alles Mögliche einfach selber zu machen. Manchmal sind diese Dinge dann zwar auch nicht so perfekt, wie ich sie gerne hätte, aber trotzdem finde ich sie immer schöner, als die Sachen aus dem Laden – einfach weil sie selbst gemacht sind.

Lebenslust

Ich bin ein Ordnungsfanatiker. Das mag daran liegen, dass ich im Herzen ein Chaot bin, mich Unordnung aber wahnsinnig macht. Deshalb schreibe ich Listen und freue mich, wenn ich etwas abhaken kann. Das beseitigt das Chaos im Kopf und schafft Platz für neue kreative Gedanken. Zuhause hilft mir dabei meine ganz persönliche Art von Minimalismus. Ich organisiere, ordne und plane gerne. Deshalb beschäftige ich mich auch intensiv mit Organisationstechniken und strukturiertem Arbeiten. Natürlich könnte ich diese Kategorie deshalb auch einfach „Organisation“ nennen. Aber eigentlich möchte ich hier gerne über alles schreiben, was mich interessiert, inspiriert und motiviert aber nicht in die Kategorien „Essen und Trinken“ und „Handgemachtes“ passt. Und außerdem bin ich auch der Meinung, dass eine gute Organisation das Leben lebenswerter macht, weil sie Platz und Zeit für die wirklich wichtigen Dinge schafft.

Münsterliebe

Als ich im Februar 2013 nach Münster gezogen bin, war ich durch und durch Landkind und hatte ich für das Stadtleben eigentlich nicht viel übrig. Okay, ich gebe zu, Münster ist keine Großstadt und in vielen Dingen eigentlich auch eher ein Dorf. Aber das ist ja auch egal. Münster ist jedenfalls einfach großartig und ich habe mich einfach in diese Stadt verliebt. Und vor allem habe ich habe mir fest vorgenommen, die Stadt auch als Tourist zu erkunden und kennenzulernen. Nur wie das nun einmal leider mit den guten Vorsätzen so ist: In den meisten Fällen vergisst man sie auch ganz schnell wieder! Deshalb habe ich bisher leider noch nicht wirklich viel Touristisches unternommen. Aber ich gelobe mich zu bessern und darüber zu berichten.

 

Jetzt habt ihr einige mehr oder weniger interessante Fakten über mich erfahren und zumindest eine ungefähre Vorstellung davon bekommen, über was ich hier eigentlich schreiben will. Wenn ihr noch Fragen habt, lasst mir gerne einen Kommentar da. Ich bin übrigens auch immer dankbar für Feedback. Und da ich keine festen Upload-Tage habe, solltet ihr mir unbedingt auch auf Instagram, Facebook und Bloglovin folgen. Und wenn wir schon dabei sind: Ich bin seit kurzem auch auf Pinterest unterwegs.

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen (meiner noch nicht vorhandenen Beiträge, die aber ganz bald kommen- Versprochen)!

 

Liebe Grüße, eure Jenni ❤︎

 

 

 

 



2 thoughts on “Über mich”

  • Hallo liebe Jenni! Einen süßen Blog hast du dir hier erstellt 🙂 Ich wusste gar nicht, dass es extra eine Community für Münsteraner Blogs gibt! Total cool – habe mich direkt angemeldet 😉
    Viel Erfolg mit deinem Blog und ganz viel Spaß :-*
    Kiki und Nala

    • Hallo Kiki,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar 🙂 Münsterblogs gibt es – glaube ich – auch noch nicht so lange! Schön, dass du jetzt dabei bist! Dein Blog ist nämlich super schön und sehr interessant! Wenn hier irgendwann auch mal ein Vierbeiner einzieht, werde ich mir von dir bestimmt einige Tipps holen 🙂
      Ich wünsche dir und Nala auch viel Erfolg mit eurem Blog!

      Liebe Grüße zurück,

      Jenni

Ich würde mich sehr über einen Kommentar von euch freuen!


%d Bloggern gefällt das: